Behörden & Politik

TARPSY Tarifsystem Psychiatrie

Hand einer Frau tippt auf eine Zahl des Taschenrechners

 

 

 

 

 

 

 

Stationäre psychiatrische Behandlungen werden heute noch mit Tagespauschalen abgerechnet. Es gibt für die stationäre Psychiatrie bisher kein leistungsorientiertes Tarifsystem, wie dies vom eidgenössischen Krankenversicherungsgesetz verlangt wird

Mit dem Projekt TARPSY werden die Grundlagen für eine schweizweit einheitliche, leistungsorientierte Tarifstruktur für die stationäre Psychiatrie erarbeitet. Das Projekt wurde in einer ersten Phase von H+ Die Spitäler der Schweiz und der Gesundheitsdirektion Kanton Zürich im Auftrag der SwissDRG AG geführt. Seit April 2015 liegt die Projektleitung bei der SwissDRG AG. Die Kantone, die Spitäler, die Versicherer und die FMH stehen dem Projekt mit je zwei Vertretern in einem Beratenden Ausschuss (BA TARPSY) unterstützend zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zu TARPSY finden Sie auf der Website der SwissDRG AG.