Bevölkerung

Krankenversicherung

Bild zu Krankenversicherung: Verletzter Arm wird verbunden

 

 

 

 

 

 

 

Prämienverbilligung (IPV)

Mit der individuellen Prämienverbilligung (IPV) werden Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen finanziell unterstützt. Bund und Kanton beteiligen sich an den Prämien der obligatorischen Krankenversicherung von anspruchsberechtigten Personen. Die IPV wird nur auf Antrag ausgerichtet und an Ihre Krankenkasse ausbezahlt. Die SVA Zürich stellt den Berechtigten jeweils im Frühsommer ein Antragsformular für das Folgejahr zu. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihre Wohngemeinde oder an die SVA Zürich.

Evaluation des Prämienverbilligungssystems im Kanton Zürich

Befreiung von der Krankenversicherungspflicht

Gemäss Artikel 3 Absatz 1 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung (KVG) muss sich jede Person mit Wohnsitz in der Schweiz innert drei Monaten nach der Wohnsitznahme oder der Geburt in der Schweiz für Krankenpflege versichern. Versicherungspflichtig sind zudem Personen mit Wohnsitz im Ausland, die über eine Aufenthaltsbewilligung von mehr als drei Monaten Gültigkeit verfügen oder Grenzgänger sind. Eine Befreiung von der Krankenversicherungspflicht ist nur für einige wenige Personenkreise auf Gesuch hin möglich und darf nur zurückhaltend gewährt werden. Ihre Wohngemeinde ist damit beauftragt, die Einhaltung der Versicherungspflicht zu prüfen. Über Befreiungsgesuche entscheidet die Gesundheitsdirektion.